Installation von Wohnungseingangstüren ­– Tipps & Tricks

Wohnungseingangstüren müssen verschiedene Anforderungen erfüllen. Zunächst ist der Aspekt der Sicherheit ausgesprochen wichtig.

Die Wohnungseingangstür verschließt das private Zuhause des Mieters oder des Eigentümers. Um einen Zutritt durch unbefugte Personen zu erschweren, sollte die Tür mit einem sicheren Schloss ausgestattet sein. Ein Spion ist empfehlenswert, denn so kann vor dem Öffnen der Tür in Erfahrung gebracht werden, wer eingelassen werden möchte. Dies ist in Mehrfamilienhäusern sehr wichtig, denn zu den Fluren haben in der Regel auch Personen Zutritt, die nicht in dem Haus leben. 

Sicherheit und ansprechende Optik für die Wohnungseingangstür

Ein weiterer Aspekt bei der Auswahl der Wohnungseingangstür ist die Optik. In der Regel legen Hausbesitzer und Eigentümergemeinschaften Wert auf eine einheitliche Ausstattung. Somit hat jeder Mieter oder Eigentümer eine identische Tür. Diese kann farblich unterschiedlich gestaltet sein.

Als Material kommt Holz oder Kunststoff infrage. Türen mit Glaselementen eignen sich als Wohnungseingangstür weniger. Sie bieten nicht genug Sicherheit, da das Glas kein bruchsicheres Material ist. Ein hartes Holz, etwa Eiche oder Buche, sollte gegenüber Weichhölzern wie Fichte oder Kiefer bevorzugt werden.

Nicht nur die Sicherheit ist in diesem Kontext ein wichtiger Aspekt, sondern auch die Lebensdauer. Harthölzer sind deutlich widerstandsfähiger als Weichhölzer. Da eine Wohnungseingangstür in der Regel täglich viele Male in Benutzung ist, sollte das Material robust und widerstandsfähig sein. Ein besserer Einbruchschutz ist bei Harthölzern natürlich auch gegeben. Dies gilt vor allem dann, wenn neben einem hochwertigen Holz auch ein Schloss mit einer hohen Sicherheitsstufe gewählt wurde.

Grundlegende Funktion der Wohnungseingangstür

Die Wohnungseingangstür ist ein wesentlicher Bestandteil der Privatsphäre. Sie kann nur von dem Mieter oder Eigentümer der Wohnung sowie von den Gästen geöffnet werden. Sie bietet Sicherheit durch das Schloss, aber auch durch das verwendete Material. Zudem stellt sie einen optischen Kontrast zu den Wänden im Treppenhaus, aber auch in der Wohnung her.

Bei der Auswahl der Wohnungstür sollten all diese Dinge Berücksichtigung finden. An erster Stelle steht selbstverständlich die Sicherheit. Aber auch das äußere Erscheinungsbild sollte nicht vernachlässigt werden.

Das äußere Erscheinungsbild der Wohnungseingangstür

Das äußere Erscheinungsbild einer Wohnungseingangstür kann ganz unterschiedlich gestaltet sein. Zunächst kommt es auf das Material an. Kunststoff und Holz sind die Materialien der Wahl, wenn es darum geht, eine Wohnungseingangstür auszuwählen. Beim Kunststoff ist die Farbwahl etwas vielseitiger.

In der Regel wählen Hausbesitzer oder Eigentümergemeinschaften jedoch gedeckte Farben wie Braun, Weiß oder Schwarz. Grundsätzlich ist es möglich, bunte Farbgestaltungen zu wählen. Doch im Sinne des allgemeinen Geschmacks wird darauf gern verzichtet. Wenn es zu der Gestaltung des Hauses passt, können Grün, Blau oder Rot als einfarbige Lösungen in einem Hausflur sehr attraktiv wirken.

Türen aus Holz oder aus einer Holzlasur sind in der Regel naturfarben. Somit haben sie eine helle Optik, wenn es sich um Weichhölzer handelt, oder sie sind dunkler. Holz lässt sich sehr vielseitig behandelt. So können Lackierungen oder Beizen die Farbe verändern. Vorrangig dient diese Behandlung jedoch dem Schutz der Hölzer vor Verschmutzung, vor Feuchtigkeit und vor einem übermäßigen Abrieb.

Hohe Anforderungen an die Montage 

Die Montage einer Wohnungseingangstür sollte durch einen Fachmann durchgeführt werden. Dennoch gäbe es weiterführende Informationen im Ratgeber von HolzLand zum Beispiel, die bei einer selbstgemachten Installation hilfreich wären. Dabei ist es notwendig, die Tür in die Maueröffnung zu integrierten. Die Befestigung erfolgt an der Türzarge. Diese stellt mit der Tür eine optische Einheit dar. Die Türzarge wird fest im Mauerwerk verankert. Die Befestigung des Türblatts erfolgt mittels Scharnieren. In diesen wird die Tür bewegt. Mit der Integration des Schlosses und der Prüfung der Funktion ist die Montage der Tür abgeschlossen.

Foto: bialasiewicz via Envato

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Modernisieren. Renovieren. Sanieren.
Logo