Farbe von Metall entfernen – So einfach geht’s

Besitzen Sie Gegenstände aus Metall, etwa Fahrräder, Gartenmöbel oder Regale, deren Farbe Ihnen nicht mehr gefällt? In diesem Fall sollten Sie überlegen, ob Sie sie nicht mit neuer Farbe versehen.

Dafür ist es aber fast immer notwendig, dass Sie zuerst die alte Farbe vom Metall entfernen. Wie das am einfachsten und ohne großen Aufwand funktioniert, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Möglichkeiten, Lack von Metall zu entfernen

Wenn Metallgegenstände farbig sind, dann ist die Farbe meist in Form von Lack auf das Metall aufgebracht. Da stellt sich die Frage, wie Sie denn Lack möglichst schonend und rückstandslos vom Metall entfernen können. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Abbrennen (mit einem Heißluftfön)
  • Abbeizen (mit Aceton-haltigen Lösungsmitteln)
  • Abschleifen (mit Sandpapier, händisch oder mit einem Schleifgerät)
  • Sandstrahlen (mit einer Sandstrahlpistole)

Wie genau die einzelnen Methoden funktionieren, welche Hilfsmittel Sie für diese Arbeit benötigen und welche Kosten für die Anschaffung von entsprechenden Werkzeugen auf sie zukommen, das zeigen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten genauer.

Abbrennen

Eine sehr effiziente Art, Lack bzw. Farbe von Metall zu entfernen, ist das Abbrennen. Diese Variante eignet sich vor allem dann, wenn Sie bei der Entfernung nicht sehr sorgfältig und akkurat zu Werke gehen müssen – etwa bei einem schon älteren Regal für den Schuppen im Garten oder Hobbyraum. Auch ist diese Methode für Heimwerker, die ihr Haus modernisieren wollen, durchaus geeignet.

In diesem Fall können Sie einen speziellen Heißluftfön verwenden, um die alte Farbe abzubrennen. Sollten Farbreste übrigbleiben, nutzen Sie einfach einen Spachtel, um sie abzukratzen. Beim Arbeiten mit einem Heißluftfön entstehen hohe Temperaturen, was die Brandgefahr erhöht. Zudem kommt es beim Abbrennen der Farbe zu einer mehr oder weniger starken Geruchsentwicklung, und es können sich auch giftige Dämpfe bilden, wenn die Farbe verbrennt. Aus diesen Gründen ist es ratsam, diese Arbeit nicht in Innenräumen durchzuführen, sondern sie im Freien zu erledigen – z. B. im Hof, im Garten oder auf der Terrasse.

Praxistipp: Legen Sie etwas unter, damit keine heißen Farbreste auf den teuren Terrassenboden tropfen und ihn beschädigen. Hierfür gibt es in jedem Baumarkt entsprechende, sehr widerstandsfähige Arbeitsunterlagen. Für diese Geräte gilt, dass sie so aufzubewahren sind, dass Kinder sie nicht in die Finger bekommen.

Abbeizen

Statt das Metall mit einem Heißluftfön abzubrennen, können Sie auch mit chemischen Mitteln arbeiten. Man unterscheidet hier zwischen ablaugenden (alkalischen) und lösenden Abbeizmitteln. Aceton, das Sie z. B. unter www.acetonkaufen.de erhalten, gehört zu den sogenannten lösenden Abbeizern. In alkalischen Lösungsmitteln ist meist einer der folgenden Bestandteile (neben den notwendigen Verdickungs- und Netzmitteln) enthalten:

  • Natronlauge
  • Kalilauge
  • Ammoniakwasser
  • Calciumoxid
  • Natrium- oder Kaliumcarbonat
  • Kaliumsilikat

Im Gegensatz dazu wirken die lösenden Abbeizmittel vor allem aufgrund der folgenden Komponenten:

  • Benzol
  • Toluol
  • Aceton
  • Benzin
  • Ethyl- oder Amylacetat
  • Tetralin
  • Ethylenchlorid

Beide Arten von Abbeizmitteln finden Sie auch in jedem Baumarkt oder in Online-Shops. Ihre Funktionsweise ist recht einfach. Sie müssen das Mittel zunächst mit einem Tuch oder Pinsel auf die alte Farbe auftragen. Anschließend braucht der Abbeizer einige Zeit, um einzuwirken. Zum Entfernen der Farbreste nutzen Sie einen Spachtel. Lack Abbeizen von Metall funktioniert durch die chemischen, hochaktiven Inhaltsstoffe in der Regel sehr effizient.

Praxistipp: Bei der Arbeit mit einem Lackentferner für Metall sollten Sie unbedingt Schutzhandschuhe tragen und so verhindern, dass das Lösungsmittel mit Ihrer Haut in Kontakt kommt. Die Mittel können zu Hautreizungen führen. Während und nach der Verwendung von Abbeizmitteln ist es zudem ratsam die Wohnung gut durchzulüften, um den oft strengen Geruch zu beseitigen. Wollen Sie Reste solcher Mittel entsorgen, dann sollten Sie sie in den Sondermüll geben. Bewahren Sie Abbeizer auch stets so auf, dass sie für Kinder unzugänglich sind.

Abschleifen

Eine etwas aufwendiger Methode, Metall von Farbe zu befreien, ist das Abschleifen. Dafür benötigen Sie, je nach der Dicke des aufgetragenen Lacks oder der aufgebrachten Farbe ein mehr oder weniger feines Schleif- bzw. Sandpapier. Mit diesem fahren Sie ganz regelmäßig über das Metall, bis Farbe oder Lack vollständig entfernt sind. Mit einem elektrischen Schleifgerät sollte diese Arbeit in kurzer Zeit erledigt sein. An unzugänglichen Stellen bleibt oft nur das Abschleifen per Hand, was durchaus anstrengend sein kann.

Angebot
Bosch Exzenterschleifer PEX 400 AE (370 Watt, im Koffer)*
  • Polier- und Schleifarbeiten sind schnell und einfach erledigt mit dem elektrischen Exzenterschleifer von Bosch
  • Staubfrei arbeiten dank dem Micro Filtersystem, dass den Staub direkt in der integrierten Micro Filterbox einfängt
  • Je nach Material die richtige Schwingzahl wählen und effizienter arbeiten
  • Schnelles und einfaches Schleifblattwechsel mit dem Papierassistent
  • Lieferumfang: PEX 400 AE, Papierassistent, Mikro Filtersystem, Zusatzgriff, 1 Schleifpapier, Koffer

Welches Schleifpapier eignet sich aber zum Abschleifen? Experten empfehlen ein grobes Schleifpapier, wenn die Entfernung von sehr viel Lack, das Ausgleichen großer Unebenheiten oder die Beseitigung von tiefen Kratzern die Ziele sind. Hier wird eine Körnung zwischen 40 und 120 die besten Ergebnisse bringen. Wollen Sie dagegen Lackreste vollständig vom Metall entfernen oder das Metall anschleifen (etwa für einen neuen Anstrich), sollte eine mittlere Körnung zwischen 150 und 180 verwendet werden.

Sandstrahlen

Möchten Sie große Gegenstände besonders gründlich von Farbe befreien, dann ist das sogenannte Sandstrahlen eine gute Methode. Hierfür gibt es Sandstrahlpistolen, die mit einem Druck zwischen 5 und 10 bar arbeiten. Der in der Pistole befindliche Sand wird mithilfe eines Luftstrahls, der wiederum von einem Kompressor erzeugt wird, auf das Metall „geschossen“. So entfernen Sie Farbe, Rost und Verschmutzungen von der bearbeiteten Oberfläche. Anschließend können Sie das Metall neu streichen. Solche Sandstrahlpistolen können mit bis zu 1.000 ml Sand gefüllt werden, womit Sie große Flächen bearbeiten können. Bekannte Hersteller für solche Sandstrahlpistolen sind etwa:

  • Aircraft
  • Einhell
  • Güde
  • Metabo
  • Stier

Achten Sie, unabhängig vom Hersteller, darauf, dass Sie beim Sandstrahlen nicht mit den Händen in den Sandstrahl geraten. Durch den hohen Druck besitzt der Strahl eine große Kraft, was schwere Verletzungen nach sich ziehen kann. Halten Sie die Pistole also stets so, dass die Öffnung der Sprühdüse nicht auf Sie zeigt. Außerdem sollten Sie ein solches Gerät so aufbewahren, dass es nicht in die Hände von Kindern gelangt.

Mobile Sandstrahler Sandstrahlen 38L Mobiles Sandstrahlgerät Maske Pistole FARYS*
  • Sandstrahler
  • Mobile
  • mit Manometer
  • Luftentfeuchter, Teflonband

Hinweis: Nicht jeder ist handwerklich begabt oder hat die Zeit, solche Arbeiten durchzuführen. Wenn Sie sich keine Sandstrahlpistole zulegen möchten, dann haben Sie die Möglichkeit, sich an einen Handwerksbetrieb zu wenden. Viele Unternehmen bieten hier einen entsprechenden Service an.

Fazit

Lack abbeizen von Metall können Sie also auf unterschiedliche Arten. Sie können chemischen Lackentferner für Metall nutzen, eine Sandstrahlpistole, Schleifpapier oder einen Heißluftfön verwenden. Wichtig ist es, dass Sie die Farbe vom Metall restlos beseitigen, da nur dann ein regelmäßiger neuer Anstrich möglich ist. Die hier genannten Hilfsmittel wie Sandstrahlpistole oder Heißluftfön sind in der Anschaffung nicht sehr teuer und bereits für einen mittleren bis hohen zweistelligen Eurobetrag erhältlich. Vor der Verwendung jedes Hilfsmittels sollten Sie sich die Anwendungshinweise des Herstellers gut durchlesen und sie befolgen. So vermeiden Sie Verletzungen oder Beschädigungen an Einrichtungsgegenständen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar