Heizen mit Strom – Die 5 besten Möglichkeiten

Viele Verbraucher mussten zuletzt erhebliche Preissteigerungen bei Öl und Gas verkraften. Die Kosten für fossile Energieträger sind durch die krisenhaften Entwicklungen an den Märkten in den vergangenen Monaten stark gestiegen.

Gerade in der kalten Jahreszeit fragen sich daher viele Haushalte, ob sich die gestiegenen Kosten für Öl und Gas nicht besser durch ein Heizen mit elektrischer Energie auffangen lassen. In diesem Beitrag stellen wir die gängigsten Möglichkeiten zum Heizen mit Strom mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

1. Elektroheizung

Wer nicht mit der Zentralheizung oder mit Öl oder Gas heizen möchte, für den kann eine moderne Elektroheizung eine echte Alternative sein. Die Funktion von Elektroheizungen ist dabei in der Regel ähnlich: Elektrischer Strom wird durch ein leitfähiges Material geführt, das sich dadurch erwärmt und die Wärmeenergie an die Umgebung abgibt.

Eine moderne und energiesparende Elektroheizung arbeitet dabei entweder nach dem Prinzip einer Widerstandsheizung oder einer Wärmepumpe: Bei ersterem wird die elektrische Energie direkt an ein Medium (in der Regel die Raumluft) abgegeben, während eine Wärmepumpe diese Energie in einem Zwischenschritt der Außenluft entzieht.

Die gängigsten Elektroheizungen sind sogenannte Konvektoren. Sie sind relativ mobil und können einen Raum über die Luft schnell erwärmen. Besonders geeignet sind diese Elektroheizungen dabei für kleinere, gelegentlich genutzte Räume oder als zusätzliche Heizung an besonders kalten Tagen. Dabei sind sie mit ihren Anschaffungskosten im niedrigen dreistelligen Bereich recht günstig, können allerdings eine große Heizungsanlage meist nicht vollständig ersetzen.

2. Heizlüfter

Eine besonders schnelle Lösung stellen Heizlüfter dar. Diese Elektroheizungen erwärmen direkt die eingesaugte Umgebungsluft und können einfach und platzsparend aufgestellt werden. So lassen sich gerade kleinere oder wenig genutzte Räume wie das eigene Homeoffice oder ein Gästezimmer gezielt erwärmen.

Vorteilhaft sind der günstige Anschaffungspreis und die zügige Wärmeentwicklung. Eher von Nachteil sind jedoch der recht geringe Wirkungsgrad und das starke Betriebsgeräusch des Lüfters.

3. Infrarotheizung

Anders als Konvektoren zielen Infrarotheizungen nicht auf die Erwärmung der Raumluft ab, sondern sollen die angestrahlten Körper selbst über Infrarotstrahlung erhitzen. Hierbei werden also nicht sämtliche Luftschichten einschließlich der Raumluft unter dem Dach oder der Decke, sondern lediglich die direkten Aufenthaltsbereiche bis auf Brusthöhe erwärmt – so soll gezielt die richtige Umgebungstemperatur hergestellt werden.

Daher wird durch Infrarotheizungen gerade in großen Räumen keine Energie verschwendet, sondern nur der wirklich genutzte Bereich beheizt. Da sie die Wärme immer direkt an alle festen Körper im Raum und nicht an die Luft abgegeben, ist ein Dauerbetrieb etwa bei Abwesenheit jedoch wenig sinnvoll.

4. Elektro-Fußbodenheizung

Diese Art der Elektroheizung ist gerade für Räume ohne Fußbodenbelag sinnvoll. Hierbei werden spezielle Heizmatten unter den Fliesen- oder Kachelböden von Küche oder Badezimmer verlegt, welche Füße und auch Umgebungsluft erwärmen. Gerade an sehr kalten Tagen können sie daher einen Beitrag für das Warmhalten dieser Räume bieten und für eine entspannte Nutzung gerade von Nassräumen sorgen. Eine große Heizungsanlage lässt allein durch eine Fußbodenheizung jedoch nicht ersetzen.

5. Heizdecken

Eine weitere wertvolle Unterstützung in besonders kalten Zeiträumen können auch Heizdecken liefern. Bei ihnen ist in das textile Material ein Heizdraht eingearbeitet, der direkt über die Steckdose mit Strom versorgt werden kann. Gerade bei kurzfristigem Bedarf können sie einen Beitrag zum behaglichen Wohnen liefern, ohne sehr viel Energie über die Zentral- oder Ölheizung aufwenden zu müssen. Durch den geringen Anschaffungspreis eignen sie sich daher auch für die Notfallvorsorge.

Fazit

Prinzipiell kann der gesamte Haushalt mit elektrisch beheizt werden, die Geräte eignen sich jedoch am besten für das Auffangen kurzfristiger Lastspitzen oder das zielgerichtete Erwärmen einzelner Zimmer und Bereiche. Da sie über einen guten Wirkungsgrad verfügen und recht preiswert in der Anschaffung sind, können sie für normale Heizungssysteme eine wertvolle Unterstützung im Winter darstellen.

Foto: © Angelov /stock adobe

AngebotBestseller Nr. 1
De'Longhi Konvektor HCM2030 - Heizgerät mit 3 Heizstufen für Räume bis 60 m³, Sicherheitsthermostat, Frostschutzfunktion, Raumthermostat, Grau*
  • TRAGBAR UND SICHER: Tragbares elektrisches Heizgerät von De'Longhi mit natürlicher Konvektion
  • ANTI-STAUBFILTER: Der waschbare Staubfilter entfernt Schadstoffe und Allergene und verbessert damit die allgemeine Luftqualität
  • RAUMTHERMOSTAT: Raumthermostat zur Einstellung der gewünschten Temperatur. Einfache Handhabung und effektive Wärmeverteilung
  • LIEFERUMFANG: Delonghi HCM 2030 Konvektor, 3 Stufen, 2000 Watt Heizstrahler, für Räume bis 60 m³, Sicherheitsthermostat, Kompakte Abmessungen, Grau
  • KOMPAKTE ABMESSUNGEN: Ohne Performanceverlust gegenüber traditionellen Konvektoren kann die HCM Serie mit kompakten Abmessungen und guten Platzierungsmöglichkeiten überzeugen
Bestseller Nr. 2
TROTEC Konvektor Heizung TCH 19 E – Heizleistung 750 W / 1250 W / 2000 W – Elektro Heizkörper*
  • Funktionsweise: Bei den Konvektoren der TCH-Serie wird die Luft im Gerät durch elektrisch aufgeheizte Drähte erwärmt und steigt infolgedessen als Warmluft nach oben, wodurch ein natürlicher Sog entsteht, der kalte Raumluft in das Gerät nachziehen lässt
  • Leistung: Mit dem TCH 19 E verwandeln Sie bei einer Leistung von 2000 W bis zu 24 m² / 60 m³ große Räume in kuschelig warme Wellnessoasen – garantiert ohne kalte Füße
  • Einsatzbereich: Der Konvektor TCH 20 E ist flexibel in allen Räumen einsetzbar: Einfach an die Steckdose anschließen, die gewünschte Temperatur einstellen, Betriebsschalter drücken, fertig
  • Energieeffizient: Ein integrierter Thermostat sorgt für einen konstanten Warmluftstrom und reguliert die Raumtemperatur automatisch: Nach Erreichen des eingestellten Wertes schaltet sich der Heizkonvektor ab
  • Frostwächter-Funktion: Die Thermosteuerung unserer mobil einsetzbaren TCH-Konvektoren bietet die Möglichkeit das Gerät auch auf Frostwächter-Betriebsstellung einzusetzen. Per Thermostat wird das Heizgerät dann automatisch aktiviert, um die Räume frostfrei zu halten
AngebotBestseller Nr. 3
STAHLMANN Konvektor Heizung ZK 2500 Watt - Elektroheizung Energiesparend bis 50qm Fläche, Schnelle Erwärmung, Thermostat, Leise und Sichere Heizung Elektrisch - Heizgerät, Electric Heater*
  • ✅ HEIZEN BIS 50 QM - ENERGIESPAREND & SCHNELL: Unser Konvektor erwärmt über den hochwertigen Heizdraht die Raumluft in kürzester Zeit und sorgt für optimale Wärmeverteilung. Dadurch ist er äußerst energiesparend und nachhaltig. Für Räume bis zu 50 qm geeignet, 2500W Leistung.
  • ✅ MIT THERMOSTAT & 2 HEIZSTUFEN: Stellen Sie mit dem Thermostat-Regler die gewünschte Raumtemperatur ein. Anhand der 2 Heizstufen kann die Heizleistung gewählt werden. Kinderleicht und ganz intuitiv.
  • ✅ LEISE, SICHER, ZUVERLÄSSIG: Die Konvektor-Heizung arbeitet nahezu geräuschlos und ohne die Abgabe von störender Zugluft. Geprüfte Stahlmann-Qualität - höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit.
  • ✅ MOBIL & KOMPAKT: Durch die vier verbauten Rollen und die kompakten Maße ist unser Konvektor-Heizkörper sehr mobil. So kann er ganz einfach in verschiedenen Räumen genutzt werden.
  • ✅ TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN: Leistung: 2500 Watt. Maße: 90cm x 25cm x 50cm (Länge x Breite x Höhe). Gewicht: 6,8Kg. Netzspannung 230V; 50Hz.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Modernisieren. Renovieren. Sanieren.
Logo