Moos vom Dach entfernen

Die Grünbildung durch Flechten, Algen und Moose auf Dächern, Mauerabdeckungen oder an Fassaden ist je nach Standpunkt für viele Hausbesitzer ein sichtbarer Ausdruck dafür, dass die Natur jene von Menschen geschaffenen Lebensräume hier einbezieht.

Für wiederum andere Besitzer ist dies meistens eine Störung des eigenen Empfindens für die Sauberkeit. Zum Problem wird dies, wenn zu dieser Ansicht die Unsicherheiten kommen, ob die Bildung von Moos und Algen die Bauteile schädigen kann oder Einfluss auf die Lebensdauer des Daches hat. Wie also lässt sich Moss vom Dach entfernen?

Wie kommt es zur Moosbildung auf dem Dach?

Voraussetzung für die Bildung von Moos ist die Schaffung eines „Biofilms“ durch die Ansammlung von Pilzen und Algen. Diese zählen – wie Hefen, Bakterien, Moose oder Flechten – zu den Mikroorganismen, also zu den Kleinlebewesen. Als natürlicher Bestandteil der Umwelt sind diese immer überall zu finden, wo sie die für Vermehrung und das Wachstum notwendigen Lebensbedingungen finden.

Die Algen wachsen generell auf allen möglichen – rauen und glatten – Oberflächen, zum Beispiel auf Leitplanken, Verkehrsschildern, Kunststoff-, Metall-, Holz- und Glasoberflächen und daher auch auf Fassaden- und Dachflächen von Gebäuden. Sie sind Lebenskünstler, da diese für das Wachsen nur Wasser und Sonnenlicht benötigen. Auf Moosbildung auf dem Haus gibt es viele Hinweise.

Moosbildung auf dem Dach verhindern

Damit sich auf den Dächern keine Algen ausbilden, werden seit mehreren Jahren Kupferelemente in verschiedener Form angeboten. Der Dachdecker bringt diese auf der Oberfläche des Daches an. Dies können einfache Streifen aus Blech sein oder Gitterfolien bzw. gelochte Blechelemente in Form von Firststeinen oder Dachziegeln, welche direkt auf dem First oder an weiteren Stellen des Daches befestigt werden.

Die Wirkung in Bezug auf die Reinigung beruht darauf, dass das Regenwasser gemeinsam mit Bestandteilen der Luft eine Reaktion mit dem Kupfer eingehen kann. Daher bilden sich Kupfersalze aus, welche – im Wasser gelöst –Moosbewuchs des Daches abtöten. Allerdings ist die Wirkungsweise der Kupferelemente in aller Regel beschränkt.

Die giftigen Kupfersalze werden durch den Regen so sehr verdünnt, dass die Wirkung lediglich über etwa zehn Reihen der Dachpfannen anhält. Trotzdem sollte der Besitzer das Regenwasser von dem Dach nicht als Gießwasser im eigenen Garten nutzen.

Bei der Montage ist außerdem zu beachten, dass es zwischen den einzelnen Kupferelementen aus fremden Metallen (wie Zink, Aluminium oder Stahl) zu Wechselwirkungen zwischen Metallen kommen kann. So können die Kupfersalze elektrochemische Reaktionen am Dach auslösen, die zum Beispiel bei Dachrinnen aus Zink zu Lochfraß führen.

Moos auf dem Dach entfernen – Möglichkeiten

Entfernen lassen sich Flechten, Algen und Moose lediglich mechanisch durch den vorsichtigen Gebrauch des Hochdruck-Reinigers oder durch Abkratzen. Das sollte jedoch nur in besonderen Fällen geschehen, denn eine Begehung des Daches durch den Besitzer als Laien kann zu Unfällen und Schäden am Dach führen. Veralgte Dachflächen können die Besitzer mit einem speziellen Algenentferner säubern. Es gibt hier biologisch abbaubare und umweltfreundliche Produkte.

Bestseller Nr. 1
Scheppach Hochdruckreiniger HCE2600 inkl. 8-TLG. Zubehör | 180bar Arbeitsdruck | 2400W Leistung | 5m Hochdruckschlauch | Fördermenge 480 l/h | mobiler Flächenreiniger mit Bürsten*
  • Starker 2400 W Motor mit max. 180 bar Druck / Quick Connect System, zum schnellen tauschen der Aufsätze
  • 11 Kg Gewicht für einen sicheren Stand aber dennoch einfachen Transport / Große Laufräder für einen einfachen Transport
  • Weiter Arbeitsradius durch den 5 m Hochdruckschlauch / Integrierte Halterung für Düsenaufsätze und Hochdruckschlauch
  • Ideal für den mobilen Einsatz / Langlebig durch hochwertige, zuverlässige Aluminiumpumpe
  • Serienmäßig mit Flächenreiniger, Reinigungslanze mit Verlängerung, Standard- und Hochdruckdüse, Reinigungsbürste, Adapter und Reinigungsmittelbehälter
AngebotBestseller Nr. 2
Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Universial Edition (Druck:110 bar, Fördermenge: 360 l/h, Dreckfräser, Hochdruckpistole, Gewicht 3,8 kg)*
  • Die hochwertige Einsteigerklasse der Kärcher Hochdruckreiniger für leichtere Verunreinigungen rund ums Haus
  • Praktische Verstauung des Kabels in der seitlichen Kabeltasche sowie einer Halterung für das Strahlrohr seitlich am Gerät
  • Mit nur 3, 8 kg Gewicht noch leichter und bequemer zu transportieren
  • Anwendungsgebiete: Motor- und Fahrrädern, kleinere Autos, Gartenmöbeln und Gartenwerkzeug, kleinere Wände, Treppen und Wege
  • Lieferumfang: Hochdruckreiniger, Hochdruckpistole, 3m- Hochdruckschlauch, Dreckfräser, Integrierter Wasserfilter, Adapter Gartenschlauchanschluss A3/4
Bestseller Nr. 3
Mellerud Hochdruck Reiniger Konzentrat – Geeignet für alle Hochdruckreiniger-Gerätetypen & alle wasserbeständigen Oberflächen im Außenbereich – 1 x 1 l*
  • Das MELLERUD Hochdruck Reiniger Konzentrat bietet eine materialschonende und hochwirksame Reinigung von allen wasserbeständigen Oberflächen im Außenbereich
  • Der Hochdruckreiniger entfernt effizient Schmutz, Fett, Vogeldreck, Flecken, Ablagerungen oder hartnäckige Verkrustungen von Stein-, Keramik-, Holz, Kunststoff- und Metalloberflächen
  • Materialschonende Reinigung: Das Konzentrat ummantelt die Schmutzteilchen mit einem speziellen Reinigungsfilm, wodurch sie ihre Haftbasis verlieren - ganz ohne viel Schaum zu bilden
  • Anweisungen des Geräteherstellers beachten, Dosierung je nach Verschmutzungsgrad einstellen und in den Reinigungsmitteltank gießen / Bei Geräten ohne Dosiervorrichtung, Produkt verdünnt anwenden
  • Lieferumfang: 1 x 1 l MELLERUD Hochdruck Reiniger Konzentrat / Hochwirksame Anwendung für alle Gerätetypen von Hochdruckreinigern / Materialschonende Reinigung für alle wasserbeständigen Flächen

Es gibt keine Bedachungen oder Dachziegel, welche eine Moosbildung verhindern. Selbst bei glasierten Dachziegeln wird es im Laufe der Zeit zu einer Grünbildung kommen, wenn die jeweiligen Voraussetzungen dazu vorliegen. Dies sind vor allem Feuchtigkeit, eine geringe Neigung des Daches, ungünstige Lage sowie eine wirksame Wärmedämmung.

Moos auf dem Dach entfernen – Mit der Bürste

Zur mechanischen Entfernung von Algen und Moos eignen sich rotierende oder grobe Bürsten sowie ein Hochdruckreiniger. Auf jedem Fall soll bei diesen Arbeiten die persönliche Sicherheit im Vordergrund stehen. Ein passendes Gerüst sowie ein Haltegurt helfen hierbei mögliche Unfälle zu vermeiden.

Mit einem Hochdruckreiniger allein wird es nicht möglich sein, die Algen und Moos vom Dach zu entfernen. Es sollte allerdings zunächst so viel wie möglich hiermit gelöst werden, der Rest wird die Bürste erledigt, am besten in Verbindung mit dem Hochdruckstrahl. Bei sensiblen Dachabdeckungen muss allerdings der Druck vermindert werden.

Moos auf dem Dach entfernen – Mit dem Hochdruckreiniger

Die Besitzer können das Dach mit dem Hochdruckreiniger reinigen. Dies sollte ein Warmwassergerät sein, denn dieses entfernt gründlich Schmutz und das Moos. Wenn diese zusätzlich ein Gerät mit Bürsten nutzen, sollten sie hiermit den gesamten Belag auf dem Dach entfernen können.

Moos auf dem Dach entfernen – Mit chemischen Mitteln

Spezialreiniger gegen das Moos zersetzen den Belag eher langsam, aber dafür meistens dauerhaft. Die einzelnen chemischen Mittel gegen Flechten, Algen und Moose sind im Fachhandel erhältlich. Meistes finden hier Reiniger auf Kupfersulfatbasis Verwendung.

Bestseller Nr. 1
AGO® Quart 400 Grünbelag Entferner I Chlorfrei & Säurefrei I 2L Flechten & Algen Entferner Reiniger-Konzentrat für 400qm*
  • PRAKTISCH - Das Anti Algenmittel auf biologischer Basis, ist oberflächenschonend u. für Fassade Holz Kunststoff Dachziegel Stein Pflaster Markise Beton geeignet
  • EFFEKTIV - Flechten entfernen ohne Hochdruckreiniger, Schrubben & Nachspülen I Grünalgen verschwinden nach wenigen Tagen, schwarze Algen innerhalb eines Jahres
  • LANGZEITWIRKUNG - Das ausgereifte Algen-Stop wirkt ab dem Auftragen 15-18 Monate leicht desinfizierend u. tötet dadurch Mikroorganismen ab
  • ERGIEBIG - Der Pilzentferner-Flächenreiniger soll mit einem Mischverhältnis von 1:20 angewandt werden, angrenzende Rasenflächen bleiben davon unbeschädigt
  • SICHERHEIT - Biozidprodukte vorsichtig anwenden - Vor Gebrauch des Etikett und Produktinformationen lesen. BAuA N-72912
Bestseller Nr. 2
A.K.B. Algenentferner , Grünbelagentferner 20-Fach Hochkonzentrat bis 3000m², Grabsteinpflege, Dachreiniger, Fassadenreiniger BAuA Nr.N62256 (2x5L 20-Fach)*
  • ✅ Schneller Selbsttätiger-Reinigungsffekt bei Grünbelag
  • ✅ Algen,Pilze,Flechten verschwinden über Wochen/Monate(siehe Tabelle unten)
  • ✅ Bestens geeignet auch für die manuellen Anwendung und zur Vorbeugung und Schutz bis 1 Jahr pro Anwendung
  • ✅ Ohne Chlor und ohne Säure. Daher Material- und Umweltfreundlich und auf fast alle Flächen anwendbar
  • ✅ In Deutschland hergestelltes und registriertes Produkt unter BAuA Nr.N-62256, Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Bestseller Nr. 3
TerraDomi 5 Liter Greenstop für 1500m² I Grünbelagentferner gegen Moos, Flechten, Algen I Dach- und Steinreiniger I effektiver Fassadenreiniger gegen Algen & Flechten | Konzentrat*
  • Gegen Algen, Flechten, Moos, Pilze und Grünbeläge. Während Grünbeläge innerhalb weniger Stunden verschwinden können, kann sich die Wirkung bei Flechten, Algen & Pilzen auf mehrere Wochen hinauszögern.
  • Das Original von TerraDomi: Greenstop ist das universale Desinfektionsreinigungsmittel für ein perfektes Heim mit Garten. Ihre Wege, Reetdächer, Kieselsteine, Fliesen und Steinplatten haben noch nie so sauber gestrahlt.
  • Sehr ergiebig durch Mischungsverhältnis von 1:10 - 1:50, je nach Verschmutzungsgrad der zu behandelnden Flächen.
  • Langzeitwirkung für ein schönes Zuhause: Der Grünbelagentferner hält Ihre Pflastersteine, Gehwege, Reetdächer sowie Plätze dauerhaft frei von störendem Grünbelag und Moos für ca. 1 Jahr und sorgt für eine wirksame Reinigung.
  • Anwendung: Bestenfalls mit einem Drucksprüher aus 30-40cm auf die zu behandelnde Fläche auftragen. Es sollte mindestens 6 Stunden lang nicht regnen. Nicht abspülen.

Aufgetragen werden die chemischen Mittel mithilfe eines Drucksprühers. Für die meisten Sprühgeräte werden Verlängerungen ebenfalls angeboten, sodass das Mittel ebenfalls vom Boden aus auf das Dach aufgebracht werden kann. Wenn nur eine dünne Schicht des Moosbewuchses auf dem Dach ist, wird die Behandlung mit chemischen Mitteln hinreichen und es muss keinerlei mechanische Entfernung im Anschluss folgen.

Ist der Moosbelag dicker oder sind manche Polster vermehrt vorhanden, löst sich das Moos erst nach einer gewissen Einwirkzeit der chemischen Mittel. Sie fallen vom Dach in die Rinne und so können sie diese verstopfen. Es ist aus diesem Grund sehr wichtig, diese beizeiten zu entfernen. Meistens reicht hierzu das ein Abkehren des Daches nach der jeweiligen Einwirkzeit. Wer das Dach nachhaltig vor Moos bewahren möchte, kann ein Kupferband am Dachfirstes verlegen.

Fazit

Moose, Flechten und Algen finden sich stets als grüne Bewohner auf den Dächern eines Hauses. Diese zu entfernen ist generell eher Geschmackssache. Flechten und Algen können am Dach keinen Schaden anreichen, bei Moosen gehen die Meinungen der Experten jedoch auseinander.

So denken die einen Fachleute, dass durch jene in den Moosen gespeicherte Nässe das Dach einen Schaden nehmen kann. Andere dagegen sehen in der Bemoosung viele Vorteile durch die Behinderung des Abflusses von Regenwasser. Bei starkem Regen, so die Ansicht, wird hierdurch ein Überlaufen der Kanalisation vermieden. Dies ist ein Effekt, welcher bei der Dachbegrünung erwünscht wird. Moos auf dem Dach – schädlich oder nützlich? Foto: twenty20photos

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Modernisieren. Renovieren. Sanieren.
Logo