Teakholz Gartenmöbel aufarbeiten – so geht es

Möbel aus Teakholz sind etwas Besonderes. Sie haben einen einzigartigen Charme – eine warme, beruhigende Ausstrahlung. Das gilt speziell für Gartenmöbel.

Teakholz wird aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften gern zur Fertigung von Gartenmöbeln genutzt. Teakholz hat eine wundervolle Färbung und Maserung, es ist langlebig, formstabil und resistent gegen viele Schädlinge. Werden Teakmöbel dauerhaft der Witterung ausgesetzt, wie es bei Terrassen- und Gartenmöbeln der Fall ist, benötigt auch das wetterbeständige Teakholz hin und wieder eine Auffrischung, um seine natürliche Schönheit zu behalten.

Teak Gartenmöbel aufarbeiten – so geht es

Gartenmöbel aus Holz können nach einiger Zeit, wenn sie ununterbrochen der Witterung ausgesetzt sind, etwas von ihrer Schönheit verlieren. Das ist ärgerlich, zumal falls der Garten ansonsten, auch Dank eines Pools, traumhaft schön ist. Das Holz vergraut allmählich – das heißt, es erhält einen unschönen gräulichen Farbton. Das ist aber nicht schlimm, denn mit dem passenden Holzöl werden die Gartenmöbel aus Holz wie neu.

Bevor Sie Ihre Gartenmöbel aus Holz mit Holzöl behandeln, ist es wichtig, die Möbel vorher zu reinigen. Wird das Öl direkt auf das Holz gegeben, vermischen sich Holzöl und Schmutz. Das sieht erstens nicht sonderlich schön aus, und zweitens verschmutzt das Möbelstück dadurch wieder viel schneller.

Bestseller Nr. 1 OLI-NATURA Leinöl-Firnis, biologischer Holzschutz, 1 Liter, farblos - natu

Wenn Sie die Gartenmöbel aufarbeiten, beginnen Sie bei der Reinigung. Bürsten Sie zuerst den losen Schmutz gründlich ab. Danach arbeiten Sie mit einer milden Seifenlauge und einer Wurzel- oder Kunststoffbürste immer in Richtung der Maserung. Bitte keine Drahtbürsten verwenden, diese können das Holz der Teakmöbel zerkratzen und damit später beim Einölen zu unschönen Flecken führen.

Gartenmöbel aus Holz – kann man Teakholz abschleifen?

Natürlich kann man Teakmöbel abschleifen. Sie sollten es sogar, denn durch die Seifenlauge und das Scheuern mit der Bürste ist das Holz leicht aufgequollen und aufgeraut. Verwenden Sie dazu nach der Trocknung der Teakmöbel ein Schleifvlies oder Schleifpapier mit einer maximalen Körnung von 120 bis 150.

Arbeiten Sie beim Gartenmöbel aufarbeiten wieder entlang der Maserung und so lange, bis sich das Holz wieder schön glatt anfühlt. Nach dem Abschleifen werden Sie feststellen, dass das Holz schon wesentlich besser aussieht und auch die ursprüngliche Färbung wieder gleichmäßiger durchscheint.

Bestseller Nr. 1 Tilswall Multischleifer, 200W 13000 RPM Deltaschleifer mit 12 Schleifpapier, Staubsammelung System, 140 * 140mm Schleifmaschine, fest montierte Staubbox, hohe Leistung und Komfort

Gartenmöbel aus Holz – wie bekomme ich Teakmöbel wieder schön?

Bevor die Teakmöbel mit Holzöl bearbeitet wird, muss der Grauschleier endgültig verschwinden. Das erreichen Sie beim Gartenmöbel aufarbeiten am besten mit „Antigrau“ oder auch „Holzentgrauer“ genannt. Antigrau besteht aus Oxalsäure, auch als Kleesäure bekannt. Oxalsäure und deren Salze findet man in größeren Mengen unter anderem in Sauerklee, Rhabarber, Sauerampfer und Spinat.

Diese Säure wird zur Entfernung von Rostflecken und als Bleichmittel genommen. Antigrau oder Holzentgrauer finden Sie fertig gemischt im Handel. Das Antigrau wird nun großzügig auf Gartenmöbel aus Holz aufgesprüht oder aufgepinselt. Danach muss es einwirken. Beachten Sie bitte die Herstellervorgaben zur Einwirkzeit und tragen Sie beim Auftragen Einweg- oder Gummihandschuhe. Nach der Einwirkzeit wird das Bleichmittel mit reichlich Wasser abgespült, und die Teakmöbel müssen wieder trocknen.

Gartenmöbel aufarbeiten – was ist das beste Öl für Teakholzmöbel?

Für die Pflege der Teakmöbel hat sich spezielles Teaköl bestens bewährt. Teakholzöl gibt es von verschiedenen Herstellern. Jeder Hersteller schwört auf seine eigene Zusammenstellung bei seinem Holzöl. Leinöl, Rizinusöl und Naturharz finden Sie allerdings in jedem Teak-Holzöl. Diese Grund-Zutaten werden dann noch mit eigenen Zutaten der jeweiligen Hersteller verbessert.

Teak-Holzöl hat einige Vorteile für die Pflege Ihrer Gartenmöbel aus Holz. Es lässt das Holz atmen, bewahrt die natürliche Schönheit. Es pflegt nicht nur die Oberfläche, sondern dringt tief ins Holz ein, und es erhöht die Witterungsbeständigkeit.

Teak-Holzöl erhalten Sie in farblos oder pigmentiert. Die pigmentierten Holzöle verleihen Ihren Möbeln nicht nur einen warmen, satten Farbton, sondern schützen durch einen zugesetzten UV-Schutz, der bei den farblosen Ölen nicht gegeben ist, vor vorzeitigem Vergrauen.

Das Teak-Holzöl tragen Sie mit einem Pinsel oder Schwamm auf und lassen es kurz einziehen. Dann nehmen Sie das überschüssige Öl, welches sich noch auf dem Holz befindet, mit einem sauberen, trockenen Lappen auf. Hier müssen Sie sorgfältig arbeiten, denn sonst kann es passieren, dass sich Ihre Gartenmöbel aus Holz durch überschüssiges Öl, welches noch am Holz haftet, klebrig werden.

Kann man Teakholz weiß streichen?

Wenn Sie Ihre Gartenmöbel aufarbeiten und dabei Farbe, statt Öl benutzen möchten, müssen Sie einige Dinge beachten. Speziell Teakholz enthält einen hohen, natürlichen Ölanteil. Das schützt das Holz vor der Witterung und vor Schädlingen. Allerdings macht der Ölanteil ein Lackieren des Holzes schwierig. Besser als Farbe ist immer noch die Pflege mit speziellem Teakholzöl. Möchten Sie dennoch Ihre Teakmöbel weiß streichen, müssen Sie vorher eine Grundierung auftragen. Schellack eignet sich bei Teak als Grundierung hervorragend.

Bestseller Nr. 1 CURA LIGNUM - Hochwertiges Teakholz Öl als Holzpflegeöl, Teaköl für Gartenmöbel farblos, Natürliches Teakholzöl für Teakholz Pflege und Hartholz als Holz Lasur, Teaköl farblos, Teak Öl außen - 500ml

Mit der richtigen Pflege werden Sie sehr lange Freude an Ihren schönen Gartenmöbeln aus Teakholz haben, und Sie vermeiden so neue Gartenmöbel zu kaufen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar